Call Control API
Dynamische Anrufsteuerung

Call Control ermöglicht die Steuerung von Anrufen über kundeneigene Anwendungen. Die Anrufverarbeitung übernimmt TENIOS für Sie. Im Gegensatz zur statischen Anrufverarbeitung über fest definierte Routingpläne kann somit eine dynamische Steuerung vorgenommen werden.
Call Control Befehle

Setzen Sie Ihre eigenen Steuerungsbefehle um und nutzen Sie für die Ausführung die Cloud Communications Plattform von TENIOS. Definieren Sie ganze Routingblöcke und senden diese über die Call Control API an uns zurück.

Call Control Steuerung

Kombinieren Sie Ihr dynamisches Anrufrouting mit den statischen Elementen von TENIOS: Die Steuerung kann jederzeit zwischen Ihrem System und dem bei TENIOS hinterlegten Routingplan übergeben werden.

 

1. Schritt

Die Funktion Call Control ist Bestandteil der TENIOS Voice-API. Um diese nutzen zu können, wird für die eingehende Telefonie eine Rufnummer im NGN von TENIOS oder ein SIP-Trunk benötigt.

Die Funktion Call-Control wird durch einen eingehenden Anruf auf der TENIOS Plattform angestoßen. Die Calls gehen ein über

a) eine Rufnummer von TENIOS
b) einen SIP-Trunk (Inbound-Call)

In der Variante a) rufen entweder die Teilnehmer direkt die TENIOS Nummer an oder werden von dem Telefonie-System des Kunden an diese Nummer geleitet. Die sogenannte Anrufzuführung erfolgt über das öffentliche Telefonnetz.

Für die Variante b) wird ein SIP-Trunk im TENIOS Webportal eingerichtet. Dieser Trunk stellt eine SIP-Verbindung zwischen dem IP-basierten Telefonie-System des Kunden mit der TENIOS-Plattform her. Die eingehenden Calls werden über diesen SIP-Trunk zu TENIOS geroutet.

2. Schritt

Den Call Control Block können Sie im Routingplan über unser Webportal einrichten. Der Block kann dabei an beliebiger Position innerhalb des Routings platziert werden.

Im Menü des Routing der Rufnummer bzw. des SIP-Trunks wird innerhalb des Anrufablaufs (Routingplan) der Block „Call Control“ ausgewählt. Hierzu trägt der Kunde die URL des Webservices sowie den Access-Key für die Authentifizierung ein.

Dieser Key kann über das Webportal im Menüpunkt „allgemeine Einstellungen“ abgerufen werden.

Im Routing kann dieser Block mit verschiedenen Optionen kombiniert werden.

3. Schritt

Ist die Verbindung zwischen TENIOS und dem Kundensystem hergestellt, erfolgt die Übermittlung der Befehle und Parameter für Ihr dynamisches Anrufrouting.

Sobald der Routingblock „Call Control” im Ablaufmenü ausgewählt ist, wird bei eingehenden Calls die API-Funktion ausgeführt.

Mit Initiierung wird ein https-Request an die angegebene URL des Kunden gesendet.

Im Request werden alle Anrufparameter wie Anrufernummer (ANI) gewählt Nummer (DNIS), Zeitstempel übermittelt. Werden vor Start des „Call Control” Blocks andere Blöcke ausgeführt und Anrufparameter abgefragt, so werden diese ebenfalls im https-Request übermittelt.

Diese können bspw. sein: DTMF-Abfrage (Collect DTMF Block), Spracheingabe (Collect Speech Block), DTMF-Menü (Tasteneingabe).

Die Übermittelung erfolgt per https-Requests (POST) im JSON-Format.

Informationen zu den technischen Details der Call Control Funktion finden Sie auf unserer Dokumentationsseite.

Sie haben Fragen oder wollen sich 
eingehend beraten lassen?

Wir sind für Sie da.


OBEN