INFORMATIONEN ZU FREEPHONE SERVICENUMMERN

0800-Rufnummern gibt es bereits seit den 60er Jahren. In Deutschland wurden 0800-Rufnummern in den 90 Jahren eingeführt (ehemals 0130 Nummern).
Die Idee von kostenfreien Rufnummern ist, dass Anrufer keine Verbindungsgebühren zahlen. Der Anruf ist kostenfrei, egal ob dies vom Festnetzanschluss oder Mobilfunk erfolgt. Das Unternehmen zahlt diese Gebühren. Bei TENIOS liegen diese bspw. bei 0,033 € aus dem Festnetz und 0,135 € aus dem Mobilfunk.
Die Rufnummern vergibt die Bundesnetzagentur und berechnet eine Zuteilungsgebühr von 25 € einmalig. Alternativ stellt TENIOS ihren Kunden 0800-Rufnummern zur Verfügung.
Freephone oder Tollfree Rufnummern sind virtuelle Nummern. Die eingehenden Anrufe werden auf bestehende Telefonanschlüsse oder per SIP an die Mitarbeiter bzw. Call Center des Unternehmens weitergeleitet. Die Weiterleitung dieser Nummer übernimmt der Anbieter z.B. tenios. Die Kunden können eine Vielzahl von Routing-Optionen und Zusatzleitungen in Anspruch nehmen (z.B. mehrere Zielanschlüsse, Warteschleifen, Ansagendienste, Reportings, Sprachnachrichten). Diese Leistungen sind im Paketpreis enthalten.
Das Prinzip von Freephone Rufnummern gibt es weltweit. Sie können ohne lokale Präsenz oder eigene Technik Internationale Freephone Nummern über tenios schalten. Die 0800-Anrufe werden aus dem gewünschten Land auf ihre Anschlüsse weitergeleitet.